Zur Startseite: Zahnarzt Bonn-Poppelsdorf
Leistungen
  • FB Navi oben
  • TW Navi oben
  • YT Navi oben
  • GO Navi oben

Zahnchirurgie – Rettung für Ihre Zähne

Zahnchirurgie in Bonn PoppelsdorfDie Zahnchirurgie, ein Spezialgebiet der Zahnheilkunde, befasst sich mit Zahn- und Kieferknochenkorrekturen. So entfernen Zahnchirurgen wie Dr. Jordan und seine fünf Kollegen Zähne und auch Weisheitszähne, die vielen Menschen Beschwerden bereiten. Außerdem kürzen sie bei Bedarf überlange Zungen- und Lippenbändchen. Entschieden Sie sich jetzt für die Zahnarztpraxis Bonn Poppelsdorf und vereinbaren Sie einen Termin zur zahnchirurgischen Behandlung unter der Telefonnummer 0228 - 63 18 58!

Zahnchirurgische Spezialbehandlungen

Wurzelspitzenresektion

Bei der Wurzelspitzenresektion handelt es sich um eine zahnerhaltende Behandlung. Zahnchirurgen gehen dabei folgendermaßen vor. Nach einer lokalen Betäubung wird das den kranken Zahn umschließende Zahnfleisch weggeklappt. Im nächsten Schritt werden die eitrige Zahnwurzelspitze und der entzündete Kieferknochen mit Ultraschall entfernt. Sollte die eiternde Wurzelspitze den Knochen bereits stark angegriffen haben, wird ein synthetischer Knochen transplantiert. Dann werden die Wurzelkanäle gründlich desinfiziert und mit einem Wurzelstift verschlossen. Schließlich muss noch das Zahnfleisch genäht werden.

Bei einigen Patienten treten in den Tagen nach der OP unterschiedlich starke Zahnfleischschwellungen auf, was von der Lage des behandelten Zahns abhängt. In der Regel sind die Schwellungen ausgeprägter, wenn der betroffene Zahn weiter hinten liegt. Um den Schwellungen vorzubeugen, empfehlen wir die operierte Stelle mit Eisbeuteln oder Coolpacks zu kühlen.

Weisheitszahntransplantation

Im sechsten Lebensjahr durchbrechen die ersten Backenzähne das Zahnfleisch. Viele Kinder vernachlässigen in diesem Alter die Mundhygiene. Die Folge sind stark zerstörte Backenzähne, die mit Wurzelbehandlungen gerettet werden können. Sollte ein Backenzahn, auch Sechser genannt, ein eitriges Granulom entwickeln und ein Weisheitszahn gleichzeitig zu wenig Platz haben, besteht die Möglichkeit den Sechser zu ziehen und den gesunden Weisheitszahn an dessen Position zu transplantieren. Wir empfehlen eine solche Weisheitszahntransplantation zwischen dem 19. und 22. Lebensjahr durchzuführen, da die Transplantation dann in 95% der Fälle glückt.

Weisheitszahn-Entfernung

Bei einem Großteil der Bevölkerung haben die dritten Backenzähne, besser bekannt als Weisheitszähne, zu wenig Platz im Ober-, bzw. Unterkiefer. Normalerweise würden sie zwischen dem 18. – 21 Lebensjahr durchbrechen, doch im Falle von Platzmangel kommen sie oft gar nicht oder nur teilweise zum Vorschein.

Ebenfalls problematisch ist es, wenn die Weisheitszähne während der Entwicklung nicht senkrecht stehen sondern horizontal im Kiefer liegen und sich so selbst bei genügend Platz nicht in die Zahnkette eingliedern können.

So verursachen Weisheitszähne häufig akute oder chronische Beschwerden, sodass sie chirurgisch entfernt werden müssen. Hat der Patient keine Beschwerden, ist eine Entfernung überflüssig. Nichtsdestotrotz empfehlen wir alle zwei Jahre eine Kontrolluntersuchung mit dem Röntgengerät.




Sprechzeiten:

Mo-Fr 7.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Samstags nach Vereinbarung

Kontakt:

Tel.  (0228) 63 18 58
Fax. (0228) 63 17 22

info@zahnaerzte-am-schloss.com

Anschrift:

Praxis Dr. Andreas Jordan M.Sc.
Master of Science in Oral Implantology
Clemens-August-Str. 11-13
53115 Bonn


  

Quick Links
Copyright 2012 Zahnarzt Jordan. All rights reserved.
Suchmaschinenoptimierung dieser Website durchgeführt von
netspirits SEO Spezialisten
  • FB Navi unten
  • TW Navi unten
  • YT Navi unten
  • GO Navi unten